Niner Empire Germany

Bringing Niner Fans Together From All Over The Globe!!!

Niner Empire Germany - Bringing Niner Fans Together From All Over The Globe!!!

Beobachtungen der OTAs (Organized Team Activities) 2017

OTAs 23.Mai

1) Reuben Foster. Der Rekonvaleszente trainierte alleine. Damit er ja keinen Körper Kontakt aufnimmt mit irgendeinem Teamkameraden trainierte er alleine. Auch wenn er wohl sehr ungeduldig ist und gerne alles mitmachen will, sind die 49ers sehr vorsichtig mit ihm, damit er sich von seiner Schulter OP erholt. Frühester Kontakt Termin ist wohl Ende Juli.

2.) Die angeschlagenen Harold (Zeh) und Armstead (Schulter) haben voll mitgemacht.

3.) Die first Team Defense sah wie folgt aus :
Dline: Buckner neben Armstead, Carradine und Mitchelt
LBs:Bowman, flankiert von Brooks und M. Smith
Safetys: Reid und Ward
Conerbacks: Robinson und Reaser, Nickel Corner Williams
(Wer Rookies vermisst, die müssen sich in der Regel nach oben arbeiten)

4.)Kapri Bibbs und Tim Hightower konnten unberührt der Defense Meute bis in die Sacondary entkommen. Es gibt zwar nur minimalen Kontakt in den OTAs, aber in der regel sammelt sich eine Traube aus Defense Spielern um die RBs die versuchen denen den Ball aus dem Arm zu schlagen.

5.) Mitchell und Armstead hatten einen "Sack" (wird nicht durchgezogen, es wäre aber einer gewesen)

6.) Beim ersten 7 zu 7 brachte Hoyer alle seine Pässe an, zwei zu Kerley über die Mitte.

7.) Trent Taylor zeigte sein Talent als Slot Receiver, er hatte während eines 7 zu 7 drei gefangene Pässe, bei denen es ihm gute gelang sich frei zu laufen.Er zeigte dabei Geschwindigkeit und Athletik, muss aber präziser angeworfen werden, wegen seinem geringeren Fang Radius.

8:) Der Pass des Tage gelang Hoyer auf Goodwin, als dieser von links nach rechts lief, den Ball fing und dann den Turbo zündete (leider stand nirgends wie weit der Pass war)

9.) Die einzige Int. geland undrafted Rookie Lorenzo Jerome mit einem Diving Catch in Richtung eines abgewehrten Balles.

10.) Garnett spielte rechter sowie linker Guard, Shanahan will dies weiterführen um Garnett vielseitiger zu machen.

11.) Bowman der ja von seinem Achilles Sehnen Riss zurückgekommen ist trainierte auch voll. Shanahan hat gesagt, wenn er nicht wüsste das er so eine schwere Verletzung hatte, würde er es nicht glauben, Bowman war fit wie eh und je und streitet sich mit Foster und Smith um ILB Positionen.

12.) Aaron Lynch welcher letztes Jahr die 300 Pfund marke geknackt hatte obwohl sein kampfgewicht bei 270 liegt, trainiert weiter an seiner Kampffigur. Er ist inzwischen bei 280, sein Ziel ist irgendwas zwischen 260 und 270. Er verpasste einen Tag des Trainings bisher wegen eines Familliären Problems, laut Shanahans Aussage ist er aber jeden Tag besser "in Shape".

13.) Wie erwartet wechselt Ward zurück von CB auf S, seiner College Position. Ob dies erfolgreich wird, kann man erst sehen wenn tackles erlaubt sind, sagte Shanahan. Er ist aber ganz zuversichtlich, da er die College Videos von Ward studiert hat.

14.) Die Oline wurde kräftig immer wieder durchgewirbelt. Einzige Konstante war Staley auf LT. Erster Center war Zuttah.

15.) Punt und Kick Returns wurden ausgeführt von den Wide Receivern Victor Bolden, Trent Taylor und B.J.Johnson III

 

Hier wie die Gewinner und Verlierer der ersten OTAs Woche:

Gewinner:
Safety Lorenzo Jerome:
Nachdem er im Rookie Minicamp eine schöne interception gefangen hatte, fuhr er bei den OTAs damit fort. Einen von Rookie QB Beathard geworfener Ball der getippt wurde fing er auf beeindruckende weise ab. Gesetzt sind die Safetys Reid und Ward, aber dahinter arbeitet er sich langsam in der depth Chart nach oben, wobei für ihn der Weg noch ein langer ist, als UDFA fängt man bekanntlich ganz unten an.

WR Trent Taylor:
Taylor bemüht sich um die Position des Slot Receivers. An Kerley wird er erstmal schwer vorbeikommen, aber Ellington liegt schon in Reichweite. Taylor hatte drei gefangene Pässe bei einem 7 zu 7 Training, bei denen er sich ausgezeichnet frei gelaufen hat. Außerdem wurde er in den Special Teams eingesetzt wo er auch einen guten Eindruck hinterließ.

CB Keith Reaser:
Das er an der Seite von Robinson der zweite Corner in der first Unit war, sollte man zwar nicht überbewerten, aber kann auch seinen Stellenwert unter Shanahan beweisen.

DL Chris Jones:
Ja ein Dliner aus der hinteren Reihe. Sein Weg nach oben wird ein harter sein, wenn man die Draft investitionen der Niners der letzten Jahre betrachtet. Aber immer wenn er auf dem Feld war, überzeugte er, u.a. mit einem geprungenen Backfield Tackle. Sein größte Chance dürfte sein als Backup NT auf dem Roster aufzutauchen.

LB Ahmad Brooks:
Der auch dieses Jahr wieder abgeschriebene Brooks, bei dem man ausging er wird gecuttet. Als Strong Side Line Backer überzeugte er aber und war auch bei Shanahan erste Wahl. Es scheint so als hätte er seinen Roster Spot sicher und eine wichtige Rolle in DC Salahs Plan.

Verlierer :
RT Garry Gilliam:
Sein direkte Konkurrent ist Trent Brown und hier das Run Blocking. Er ließ sich aber immer wieder von Armstead und Blair ins Backfield stoßen, was das Run Blocking nicht sonderlich Effektiv macht. Er muss einfach mehr machen, Brown ist nicht die ideal Besetzung für einen Zonen Block Formation, die ersten Eindrücke waren ernüchternd.. Seine besten Aussichten auf dem Roster zu landen wäre wohl ein Swing Tackle, also jemand der rechts wie links den backup gibt.

WR Bruce Ellington:
Der Dauerverletzte des letzten Jahres muss aufholen, will er es auf den Roster Spot schafen. Nicht helfen dabei konnte eine erneute kleine Verletzung die ihn teilweise zu einer Pause zwang. Die Sarkastische Aussage eines Beatwriters, er sei geschockt das Ellington verletzt sei, sagt da schon alles.

Oline:
Nicht erschrecken, aber nach einer Woche kann man die schon mal hier hintun. Andererseits zeigt es wie Stark unsere Defense ist. Man sollte nicht zu viel hineininterpretieren, weil wenig blocking erlaubt ist und keine pads getragen werden, außerdem gibt es bisher nur eine Konstante, nämlich Staley. Garret wechselt zwischen links und rechts, Zuttah hatte mit wehwehchen zu kämpfen und Gilliam Probleme mit Edge Rushern hatte ich schon erwähnt. Eine Oline muss sich über die Vorbereitung erst finden und genaueres sagen kann man eh erst, wenn mehr Kontakt erlaubt ist.

Backup QBs:
Hinter dem überzeugen Hoyer konnten die zwei anderen dies nicht tun. Breathard wurde einmal interceptet und hatte nur 3 von 8. Es ist wahrlich zu früh etwas zu sagen, aber klar ist, dass er noch eine lange Entwicklung vor sich hat.
Aber auch Barkley wusste nicht zu überzeugen, hatte 7 von 12 und verfehlte seine Receiver teilweise deutlich. Auch hier muss das Zusammenspiel wohl erst wachsen.

OLB Aaron Lynch:
Die ersten Eindrücke, das er nur knapp über seinem Ideal Gewicht ist, schienen falsch. Er hat wohl wieder 20 Pfund zuviel, wie man auf Videos ganz deutlich sieht. Der Speck muss weg, heißt hier die Devise.

 

Beobachtungen der OTAs 31.5.2017

1.) Die Formationen werden weiter kräftig durchgemischt....neben CB Robinson wechselten sich Reaser und Johnson in der ersten Formation ab.Harol, K'Shaun Williams und Brooks erhielten Einsätze auf der Nickel Position.

2.) Garnett war weiter Swing Guard und spielte beide Seiten. Jon Theus hatte Einsätze auf RT während Brandon Fusco als RG zum Einsatz kam.

3.) Die Defense überzeugte auf ganzer Linie. Spielte Enge Man Deckung und erlaubt nur wenig Yard Gewinne die mehr als 10 Yards waren. (Pass und Run)

4.) Im Ersten Abschnitt hatten Armstead und Buckner, die zwei College Buddys, zusammen einige beeindruckende Run Stops.

5.) Malcolm Smith verursachte einen Fumble nach einem Pass über die Mitte auf Tim Hightower.

6.) TE Logan Paulsen hatte einige gute catches, zwei davon für 10 Yards.

7.) Bowman und Williams hatten zusammen einen "Sack". Ebenso wie Dial und Watson. ("" weil es ja keinen Körperkontakt gibt)

8.) Rookie RB Matt Breida zeigte bei zwei Gelegenheiten seinen Speed. Der schönste Run gelang ihm dabei nach einem Handoff von Breathard wo er bis in zweite Defense Level durchbrechen konnte, wobei er Schnelligkeit und gute seitliche Bewegungen zeigte.

9.) Hoyer hatte den längsten Pass des Tages zu Kerley über 20 Yards (siehe Punkt 3.). In der gleichen Einheit hatte er noch schöne Pässe zu Juszczyk und Garcon.

10.) Kerley, Victor Bolden Jr., Rashad Ross, DeAndre Carter und Trent Taylor wurden alle als Punt Returner eingesetzt.

11.) Beathard hatte zwei schöne Pässe, beide entlang der linken Seitenlinie für je 10 Yards.

12.) Rookie TE Cole Hukitini hatte einige schöne Completions. Darunter einen Hechtsprung Fang an der Seitenlinie, Passgeber war Barkley. Der zweite Fang war in einer doppel Deckung (Johnson und Tartt) das Timing war aber Optimal.

13.) Barkley größter Raumgewinn war ein Pass zu Carter über die Mitte, als er den eng gedeckten Receiver (von Johnosn) punktgenau anwarf. Der Pass war nicht verteidigbar, Johnson deckte gut, der Wurf war aber zu gut.

14.) Reaser hatte einen Pass mit einem Hechtsprung abgewehrt, es wäre eine 15 Yard Completion zu Smelter geworden.

15.) Eins der schönsten Defenseplays war es, als Hoyer Garcon anwerfen wollte, welcher auch eine Comeback Route lief, dieser aber von Robinson gedeckt wurde, welcher den Spielzug optimal las und im richtigen Moment vor Garcon kam und den Pass wegschlagen konnte.

16.) Wer weiterhin unseren Top Draft Pick vermisst, der darf weiterhin nicht mittrainieren, kann Stanford das College Jahr erst Mitte Juni beendet, dadurch ist es ihm verboten an weiteren Trainings solange teilzunehmen. Er befindet sich grad in Australien und promoted ein Stanford Spiel dort, welches im Herbst stattfindet.

17.) Die Rookies die noch keinen Vertrag haben sind : Foster, Thomas und Breathard. Aber keine Panik, das ist völlig normal.

 

Quellen: 49ers.com, Sacramento Bee, 49ers Webzone, csnbayarea, ninersnation.com

Tag: , , ,

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*