Niner Empire Germany

Bringing Niner Fans Together From All Over The Globe!!!

Niner Empire Germany - Bringing Niner Fans Together From All Over The Globe!!!

Preview Week 6: Washington Redskins vs. San Francisco 49ers

 

22523818_1602969239767450_1378063239_nGanz San Francisco redet über den Abgang von NaVorro Bowman - doch am heutigen Sonntag steht Week 6 der NFL an. Die 49ers reisen in die Hauptstadt der Staaten (Kick-Off: 19 Uhr, GamePass), um es mit den Redskins aufzunehmen. Wieso man den Mut nicht verlieren sollte, lest Ihr in einer kurzen Preview:

Ich entschuldige mich vorab, aber die Vorschau ist kürzer als sonst. Ab nächste Woche werdet Ihr wieder komplett versorgt.

Der Gegner – Washington Redskins (2-2, 1-1 at home):

Zu den Redskins habe ich für Euch zunächst die Kurz-Infos:

Kurz-Info:
- Gegründet: 1932
- Vereinsfarben: burgunderrot, gold, weiß
- Super-Bowl Titel: 3 (1982, 1987, 1991)
- Stadion: FedEx Field (79.000 Plätze)
- Headcoach: Jay Gruden
- letztjähriger Record: 8-7-1 (2. Platz in der NFC East)
- ewige Bilanz: 49ers lead series 20-10-1

Die Aufstellung der Redskins findet ihr hier.

Players to watch:

• Kirk Cousins (QB, #8)

Wer sonst als Cousins soll in der Liste auftauchen. Die Gerüchteküche brodelt, von vielen Experten wird erwartet, dass Cousins im nächsten Jahr das Trikot der 49ers überstreifen wird. Doch das ist die Zukunft, in der Gegenwart geht es darum, Cousins heute möglichst in Schach zu halten. Die letzten beide Partien spielte Cousins stark, die Bye-Week kam jedoch ihm gerade recht, so wurde er unter der Woche erstmals Vater - Glückwunsch an dieser Stelle! In San Francisco lebt es sich ganz schön mit der Familie 😉

Doch zurück zum Sportlichen. Cousins überzeugt derzeit durch seine Pass-Genauigkeit und gehört zu den besten Quarterbacks der Liga, obwohl mit Pierre Garcon und DeSean Jackson seine zwei Top-Wideouts die Redskins verlassen haben. Terrelle Pryor Sr. schläft bislang noch nicht so ein wie gewünscht, doch mit Jamison Crowder und RB Chris Thompson hat er zwei sichere Anspielstationen gefunden. Es wird spannend zu sehen sein, wie Cousins die schwache 49ers-Secondary heute versucht zu attackieren.

• Ryan Kerrigan (Edge, #91)

Kerrigan ist der beste Pass-Rusher der Redskins und gehört zu den unterschätztesten Spielern der Liga. Er hat bereits 4,5 Sacks auf seinem Konto und ist heiß darauf, den unbeweglich Hoyer heute ebenfalls das ein oder andere Mal in Bredouille zu bringen. Für ihn wird es hauptsächlich gegen RT Trent Brown gehen, der vor allem im Pass-Blocking herausragt und erst einen Sack zugelassen hat. Ein spannendes Match-Up, das über die Effektivität der 49ers-Offense entscheiden kann.

• Jordan Reed (TE, #86)

Reed gehörte im letzten Jahr zu den besten TE der Liga und war eine wichtige Anspielstation von Cousins. Doch nach dem Abgang von Jackson und Garcon fokussieren sich die Defenses genauer auf Reed, der dadurch extrem schwach in die Saisol gestartet ist. Außerdem kämpft er immer wieder mit Verletzungen - letztendlich führt das dazu, dass er diese Saison noch keinen TD erzielt hat. Dies will er heute natürlich ändern, obwohl das gar nicht so einfach werden dürfte, denn gegen TE sahen die 49ers bislang gut aus.

Das Team von Jay Gruden wird heute natürlich einen Sieg einfahren wollen, um in der starken NFC East den Anschluss an die Eagles nicht zu verlieren. Alles andere als ein Heimsieg wäre für die Skins ein herber Rückschlag - doch vielleicht ist man sich auch zu sicher, das ist die Chance, die die 49ers nutzen müssen. Superstar Josh Norman fehlt den Redskins, außerdem ist der Einsatz von Starting-RB Rob Kelley sehr zweifelhaft.

So steht es um die San Francisco 49ers (0-5, 0-3 away):

Es wurde viel geredet in den letzten Tagen, vor allem über NaVorro Bowman. Ich finde, es wurde genug geredet und will gar nicht viele Worte verlieren, um möchte an dieser Stelle noch einmal Bowman danken - für unglaubliche acht Jahre und unvergessliche Momente!

Doch nun ist es an anderen, die 49ers wieder zurück an die Spitze zu bringen. Heute sind die Augen auf folgende Spieler gerichtet:

Players to watch:

• Reuben Foster (MLB, #56)

Bis Freitag-Abend hätte hier wohl nicht „MLB“ sondern „WLB“ gestanden - doch Foster übernimmt die Position von Bowman, während Armstrong als Weak-Side Linebacker gesetzt bleibt. Foster wird sich wohl die Snaps mit Brock Coyle aufteilen, der bereits letzte Woche für Bowman ins Spiel kam. Foster brennt auf seinem zweiten Saison-Einsatz, und die Erwartungen sind groß. Er kann die 49ers-Defense auf ein anderes Level bringen - damit kann er heute gerne beginnen.

• Matt Breida (RB, #22) und Carlos Hyde (RB, #28)

Das Running-Back Duo der 49ers stand letzte Woche im Fokus, da sich Carlos Hyde am Anfang der zweiten Hälfte an der Seitenlinie wiederfand. Nach dem Spiel war Hyde sichtlich nicht erfreut, Shanahan erklärte später, Breida sei besser im Spiel gewesen und sei deshalb aufgelaufen. Hyde spielte nicht stark, Breida war das ein oder andere Mal kurz davor für einen ganz langen Run durchzubrechen. Erst spät im Spiel sah Hyde wieder das Feld - heute wird es interessant zu sehen, wie Shanahan verfahren wird. Wird er Hyde Vertrauen schenken, oder wird Breida wieder früh in die Partie kommen? Die Trade-Gerüchte um Hyde halten sich hartnäckig, andere Stimmen sprechen davon, dass man sich in Vertragsgesprächen mit „El Guapo“ befindet. Das heutige Spiel kann ein Fingerzeig sein - denn auch für Hyde ist die Situation derzeit nicht unbedingt zufriedenstellend.

• George Kittle (TE, #85)

TE Cole Hikutini wurde von den 49ers auf das active roster berufen, Kyle Juszczyk fällt heute aus. Warum erzähle ich das? Kittle, der letzte Woche stark aufspielte und seinen ersten Touchdown erzielte, könnte heute als Fullback auflaufen. Hikutini ist ein receiving-TE, Kittle ein starker Blocker. Zusammen mit Paulsen könnte Kittle also den ein oder anderen Snap spielen, bei dem er nicht als TE auf dem Feld steht. Es ist schwer vorstellbar, dass die 49ers heute komplett auf Formations mit einem Fullback verzichten. Juszczyks Ausfall kommt den 49ers schwer zu tragen, auch wenn man das nicht vermeint zu glauben. Kittle wird versuchen müssen, ihn heute zu ersetzen.

Für die 49ers geht es heute darum zu zeigen, dass man Charakter besitzt. Es gibt nichts undankbareres als nach der bitten Auswärtspleite bei den Colts den nächsten Road-Trip anzutreten, dazu die Entlassung Bowmans. Wie reagiert das Team auf all diese Umstände? Ein Sieg wird natürlich nicht erwartet - aber wird man auch heute wieder ein enges Spiel kreieren können? Wir werden es sehen!

Ich gebe den 49ers heute nur eine realistische Chance, wenn Hoyer erneut ohne Turnover bleibt und Punkte aufs Board zaubert. Die Defense wird Cousins nicht das ganze Spiel über stoppen können, deshalb geht es darum, nicht zu früh zu hoch in Rückstand zu geraten. Allen, die heute zusammen gucken, und auch allen anderen wünsche ich ein gutes Spiel!

Autor: Lars Riedenklau

 

Category: Empire News

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*