Niner Empire Germany

Bringing Niner Fans Together From All Over The Globe!!!

Niner Empire Germany - Bringing Niner Fans Together From All Over The Globe!!!

Preview Week 10: San Francisco 49ers vs. New York Giants

23515824_1628526500545057_2034984142_n

Die verletzungsgeplagten San Francisco 49ers treffen am heutigen Abend auf die ebenfalls gebeutelten New York Giants (22:25 Uhr, GamePass) und hoffen auf den ersten Saisonsieg. Viel mehr Chancen wird es für die 49ers wohl kaum geben, nachdem man in der letzten Woche gegen die Cardinals 10-20 verlor - die neunte Pleite im neunten Spiel. Wie die Mannen von Kyle Shanahan heute Abend den Traum vom ersten Saisonsieg zur Realität werden lassen können, lest Ihr in unserer Preview!

Der Gegner – New York Giants (1-7, 1-3 away):

Vor der Saison galten die New York Giants als eines der Teams, welche realistische Chancen auf den Einzug in den Super Bowl haben könnten. Doch in der Stadt, die niemals schläft kehrte schnell Ernüchterung ein. Die ersten Spiele verliefen nicht wie erwartet, gegen die Cowboys und die Lions enttäuschte man auf ganzer Linie. Aufgrund der Neuverpflichtungen in der Off-Season ging man davon aus, dass die Giants, die bereits im letzten Jahr die Play-Offs erreichten, noch mal stärker werden würden. Doch das Gegenteil war der Fall - zur Überraschung vieler. Der Receiving-Corps um Odell Beckham und den frisch akquirierten Brandon Marshall blieb hinter den Erwartungen zurück, die im letzten Jahr hochgelobte Defense blieb ebenfalls blass. Und als wäre all dies noch nicht genug, wurden die New York Giants von einem unglaublichen Verletzungspech heimgesucht - sowohl Odell Beckham Jr., als auch Brandon Marshall fielen bereits früh in der Saison aus, und werden nicht mehr zurückkehren. Die Starting-Wide-Receiver der Giants sind Roger Lewis und Tavarres King (und Sterling Shepard (Slot)) - das spricht wohl für sich. Auch die Defense der Giants hatte mit schwerwiegenden Ausfällen zu kämpfen, doch zumindest Defensive-End Olivier Vernon und Star-Cornerback Janoris Jenkins werden gegen die 49ers zurück ins Team stoßen.

Die Play-Off Hoffnungen der Giants waren bereits früh in der Saison begraben worden, mittlerweile geht es wohl nur noch darum, sich möglichst gut aus der Affäre zu ziehen. Intern brodelt es mächtig, es scheint, als hätte Head-Coach Ben McAdoo den Rückhalt innerhalb des Teams verloren. In den Medien kursieren Gerüchte, McAdoo habe ein schlechtes Standing innerhalb des Teams und habe die Unterstützung einiger Spieler verloren. Seine eigensinnige Art stößt bei den Spielern wohl auf viel Gegenstimmung, dafür sprechen auch die zahlreichen Suspendierungen, die in den letzten Wochen ausgesprochen worden sind (Rodgers-Cromartie, Jenkins).

Es läuft derzeit nicht rund bei den Giants, Head-Coach Ben McAdoo steht auf der Kippe. Er wird wohl keine Zukunft bei den Giants haben, es wird interessant zu sehen sein, wie sich die Spieler präsentieren werden. In der NFL wird kein Team oder kein Spieler absichtlich verlieren, dennoch ist es gut möglich, dass die Giants ohne den letzten Willen antreten, solange McAdoo an der Seitenlinie steht. Individuell sind die Giants - trotz der zahlreichen Ausfälle - wohl noch immer besser besetzt als das ebenfalls stark gebeutelte Team der 49ers, doch während man in San Francisco sehnsüchtig auf den ersten Sieg wartet, sehnt man in New York das Saisonende herbei. Genau das könnte heute Abend die Chance für die 49ers sein - denn die Moral der Giants scheint gebrochen zu sein.

Kurz-Info:
- Gegründet: 1925
- Vereinsfarben: blau, rot, weiß, grau
- Super-Bowl Titel: 4 (1986, 1990, 2007, 2011)
- Stadion: MetLife Stadium (82.500)
- Headcoach: Ben McAdoo
- letztjähriger Record: 11-5 (2. Platz in der NFC East)
- ewige Bilanz: Giants lead series 20-19-0

Die Aufstellung der Giants findet ihr hier.

Players to watch:

  • Orleans Darkwa (RB, #26)
    Der Running-Back der Giants hat sich als Starter etabliert und zeigt derzeit konstant gute Leistungen. Gegen die schwache Run-Defense der 49ers könnte er heute wieder zur Höchstform auflaufen. Zusammen mit Paul Perkins und Shane Vereen könnte er Robert Salehs Defense heute vor eine schwere Aufgabe stellen.
  • Olivier Vernon (DE, #54)
    Vernon spielte in dieser Saison nur in vier Partien, er ist der beste Pass-Rusher der Giants. Heute kehrt er auf das Feld zurück, gegen die bekanntlich schwache 49ers-Offensive-Line will er wohl zumindest seine eigenen Statistiken (zwei Sacks) etwas aufpolieren.
  • Janoris Jenkins (CB, #20)
    Jenkins ist der beste Cornerback der Giants, und gehört wohl auch zur Elite-Gruppe in der NFL. Er wurde von McAdoo vor kurzem suspendiert, seine Ausbootung wurde jedoch wieder zurückgenommen. Zu wichtig ist Jenkins für die Giants-Defense, und das will er wohl auch heute wieder unter Beweis stellen - gegen einen schwachen 49ers-receiving-corps.

So steht es um die San Francisco 49ers (0-9, 0-4 at home):

In dieser Woche gab es nicht viel zu vermelden, was die San Francisco 49ers betraf. Gegen die Cardinals bot man eine schwache Vorstellung, vor allem die Offense spielte schwach. QB C.J. Beathard wurde nahezu bei jedem Spielzug gehittet, dies ist jedoch auch dem Umstand geschuldet, dass Shanahan mehr als 50 (!) Pass-Spielzüge callte. Man darf hoffen, dass Carlos Hyde, der vor allem als Receiving-Back auffiel (9 receptions für 84 yards), heute wieder mehr als Runner eingesetzt wird - vor allem, um Beathard aus der Schusslinie zu nehmen. Dazu beitragen wird auch die Rückkehr Joe Staleys, der trotz der Brüche mehrerer Gesichtsknochen heute wieder aufläuft.

Jaquiski Tartt brach sich letzte Woche den Arm, auf der Safety-Position gehen die 49ers am Stock. Rookie Adrian Colbert wird starten, und das wohl neben Eric Reid, der auf die Position des Safeties zurückkehrt. Reuben Foster wird wieder auf der Will-Linebacker-Position starten, letzte Woche zeigte er eine starke Leistung und beendete das Spiel mit 14 Tackles.

In der Offense werden heute neben Pierre Garcon zusätzlich WR Trent Taylor und TE George Kittle ausfallen, es wird schwer, diese Ausfälle zu kompensieren. Unter der Woche verpflichtete man WR Louis Murphy, der bereits in der Pre-Season für die 49ers auflief. Doch natürlich ist dies auch die Chance für die jüngeren 49ers-Wide-Receiver, vor allem für UDFA Kendrick Bourne.

Trotz der zahlreichen Ausfälle haben die 49ers heute wohl die letzte (realistische) Chance, den ersten Saison-Sieg einzufahren. C.J. Beathard wird als QB auflaufen, doch es würde mich nicht wundern, wenn Jimmy Garoppolo heute einige Snaps bekommen wird.

Solomon Thomas und K'Waun Williams sind fraglich, ihr Einsatz wird sich erst kurz vor Spielbeginn bekanntgegeben. Aaron Lynch ist neben den oben genannten Spielern nicht verfügbar für das Spiel, auch Special-Teams Experte Elijah Lee fällt aus. Dies könnte dazu führen, dass mehr Spielzeit für Mark Nzeocha herausspringt.

Players to watch:

  • Joe Staley (LT, #74)
    Unglaublich, was Joe Staley einstecken kann, und was er für dieses Team gibt. Die 49ers sind 0-9, doch Staley kann es nicht abwarten, auf dem Platz zu stehen - trotz gebrochener Gesichtsknochen! Staley ist ein Glücksfall für die 49ers und es kann nicht genug Wertschätzung für diesen Mann geben. Chapeau!
  • Carlos Hyde (RB, #28)
    Hyde war in letzter Woche vor allem mit Pässe fangen beschäftigt, er stellte persönliche Bestmarken in den Bereichen "Receiving-Yards" und "Receptions" auf. Heute wäre es jedoch von Nöten, Hyde wieder primär als Rusher auf dem Platz zu sehen, vor allem, da die Giants über eine schwache Lauf-Defense verfügen. In der letzten Woche wurde er des Feldes verwiesen, als er sich auf eine Rauferei mit Frostee Rucker einließ, beide wurden von der NFL zu Geld-Strafen verdonnert. Er stellte sich im Nachhinein vor seinen QB C.J. Beathard und bereute sein Verhalten nicht, eine Attitude, die auch GM John Lynch positiv aufgefasst haben wird.
  • Reuben Foster (LB, #56)
    Wie jede Woche sollte man ein Auge auf Reuben Foster werfen. Letzte Woche beendete er sein erstes NFL-Spiel und war als Weak-Side-Linebacker "all over the field". Er zeigte eine starke Leistung, in dieser Verfassung wird Foster, obwohl er noch leicht angeschlagen ist, den 49ers noch viel Spaß bereiten.

Injury Report:
Hier entlang!

Auf ein gutes Spiel und den ersten Sieg!

Autor:
Lars Riedenklau

Category: Empire News

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*