Niner Empire Germany

Bringing Niner Fans Together From All Over The Globe!!!

Niner Empire Germany - Bringing Niner Fans Together From All Over The Globe!!!

Penaltys/Strafen

Über das Regelwerk wachen in der NFL 7 Unparteiische auf dem Spielfeld. Wegen der Komplexität des Regelwerks, sind sie für bestimmte Bereiche des Spielfelds eingeteilt. Der Hauptschiedsrichter, umgangssprachlich auch White Cap genannt, weil er der einzige mit einer weißen Kappe ist, die anderen haben Schwarze, hält sich hierbei im Backfield der Offense und richtet über Strafen und Downs. Der Umpire stellt sich meist hinter den Linebackern auf und sichert den Ball und positioniert ihn auch. Ander Line of Scrimmage stellen sich der Linesman und der Line Judge auf. Der Linesman ist für die Kette verantwortlich, welche den 10 Yard abstand bestimmt. Der Line judge für die Vorwärtsbewegung des Balles und er für eine zweite Kette. Für die weiten Pässe sind Back, Field und Side Judge Verantwortlich, wobei ersterer in der NFL auch für die Uhr verantwortlich ist.

 

Chop Block: Der Kombinierte Hoch/Tief Block zweier Spieler. 15 Yards Strafe.

Clipping: Illegaler Block von hinten unterhalb der Hüfte, 15 Yard Strafe.

Delay of Game: Absichtliche Spielverzögerung. Die Offense begeht eine Spielverzögerung, wenn der Ball nicht innerhalb der 40 Sek. Gesnappt wird oder innerhalb der 25 sek. nach einer Spielunterbrechung. Die Defense begeht eine Spielverzögerung, wenn sie den Ball nur mit Verzögerung an die Offiziellen weitergibt, einen Gegner am Aufstehen hindert oder den Ball weg kickt. Die Strafe beträgt 5 Yards.

Encroachment: Wenn ein Spieler vor dem Snap in die neutrale Zone eindringt und/oder einen Gegner berührt, und/oder eine Abwehrhaltung eines Gegners provoziert. 5 Yards Strafe.

Excessive Timeouts: Wenn eine Mannschaft ein viertes oder auch mehr Timeout nimmt. (Wenn sich z.b. ein Spieler nach dem Two Minute Warning verletzt). 5 Yard Strafe und automatischer First Down.

Facemask: Der Griff IN das Gesichtsgitter, an das Gesichtsgitter ist erlaubt (Stiff Arm). Die Strafe ist bei Absicht 15 Yards, bei unabsichtlich 5 Yards.

False Start: Wenn sich ein Offense Spieler (außer dem Man in Motion) vor dem Snap bewegt. 5 Yards Strafe und Wiederholung des Versuchs.

Helmet to Helmet: Um Gehirnerschütterungen zu vermeiden, sind Tackels mit dem Helm gegen den Helm des Gegners verboten. 15 Yards Raumverlust und in den meisten Fällen auch eine Geldstrafe.

Holding: Festhalten eines Spielers, der nicht der Ballträger ist. Offense Holding 10 Yards Strafe und Wiederholung des Downs. Defense Holding (auch illegal use of Hands genannt): 5 Yards Strafe und automatischer neuer erster Versuch.

Illegal Block in the Back (unerlaubter Block in den Rücken): Blocks von hinten sind generell nicht erlaubt, 10 Yards Strafe.

Illegal Formation: Beim Snap müssen mindestens sieben Spieler der Offense an der Line of Scrimmage stehen, Strafe 5 Yards.

Illegal Motion: Man in Motion bewegt sich nach vorne, Richtung Line of Scrimmage. 5 Yards.

Illegal Shift: Vor dem Snap muss die Offense mindestens eine Sekunde in ihrer Formation ausharren (Ausnahme der Man in Motion). 5 Yard Strafe.

Illegal Substitution: Mehr als 11 Spieler auf dem Platz. 5 Yards Strafe.

Intentional Grounding: Wenn der QB noch in der Pocket steht und den Ball wegwirft, ohne das ein Fangberechtigter Receiver in der Nähe steht. Wird mit 15 Yards vom Ort des Fouls und mit Down Verlust bestraft.

Interfering with fair catch: Das Tackeln des Returners, obwohl Fair Catch angezeigt wurde. 15 Yard Strafe.

Late Hit: Das Hitten eines Spielers, wenn der Spielzug erkennbar beendet ist und/oder der Spieler nicht mehr am Spielgeschehen teilnimmt. 15 Yards Strafe, automatischer erster Versuch wenn von der Defense verursacht, kann auch zu Platzverweisen führen.

Neutral zone infraction: Ein Defense Spieler provoziert durch eine Bewegung einen Offense Spieler zu einem False Start. 5 Yard Strafe gegen die Defense.

Offside: Ein Spieler befindet sich vor dem Snap in oder jenseits der neutralen Zone. 5 Yards Raumverlust.

Pass Interference: Wenn der Ball in der Luft ist, dürfen die Spieler nicht am fangen gehindert werden. Offense Pass interference, 10 Yard Strafe vom Ort an dem der Versuch gestartet ist und Wiederholung des Versuchs. Defense Pass Interference, neuer erster Versuch vom Ort des Fouls.

Roughing the Passer/Kicker: Kicker/Punter und QB werden besonders geschützt, deshalb werden Aktionen gegen sie, nachdem sie ihre Aufgabe erfüllt haben, besonders geschützt. Die Strafe : 15 Yards und automatischer erster Versuch.

Running into the Kicker: Da der Kicker/Punter nach dem Kick/Punt Verteidigungslos ist, darf er nicht mehr berührt werden. 5 Yards Strafe.

Spearing: Das benutzen des Helmes als „Waffe“. Wenn man sich mit dem Helm wie mit einem Speer (Spear) auf den Gegner stürzt. 15 Yards Strafe, wenn durch die Defense verursacht, automatischer erster Versuch.

Taunting : Übertriebener Jubel bzw. lächerlich machen des Gegners ist verboten. Kein Übertriebener Jubel z.b. ist das simple Spiken des Balles nach einem TD oder das Klettern auf den Zaun um mit den Fans in Kontakt zu kommen. Die Strafe für Tauntin sind 15 Yards, welche auf den Kickoff draufgerechnet werden.

Tripping: Das Beistellen des Gegners. Strafe 10 Yards.

Unnecessary Roughness: Übertriebene Härte. Das Tackeln eines schutzlosen Receivers zb. 15 Yards Strafe, automatischer erster Versuch bei Defense vergehen, ggf. auch mit Platzverweis geahndet.

Unsportsmanlike Conduct: Unsportliches Verhalten. Das Beleidigen oder Verspotten des Gegners. 15 Yards Strafe. Ab der Saison 2016/17 folgt nach der zweiten UC Strafe in einem Spiel ein Platzverweis.